Uns als Kirchengemeinde ist die besondere Verantwortung bewusst, die wir in diesen Pandemiezeiten tragen. Um auch in Zukunft Live-Gottesdieste sowie Sofagruppen anbieten zu können, müssen wir besondere Vorkehrungen treffen. Diese fußen auf den aktuellen staatlichen Coronaschutzmaßnahmen und unser Hygienekonzept.

Aber wir brauchen eure Hilfe, damit alles reibungslos ablaufen kann. Bitte lest euch die folgenden Punkte genau durch, damit ihr gut vorbereitet seid und uns damit unterstützt. Bei Unklarheiten kontaktiert uns bitte.

Ihr könnt an den „unterwegs“-Veranstaltungen teilnehmen, wenn ihr mit folgenden Regeln einverstanden seid und euch unbedingt daran haltet.

Gottesdienst

Solltet ihr selbst oder eure Kinder eins oder mehrere Erkältungssymptome (Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen oder allgemeine Schwäche.) haben, bitten wir von einem Besuch des Gottesdienstes abzusehen, da wir euch sonst keinen Einlass gewähren können.

Sowohl im TiG wie auch in der Warteschlange vor dem Gebäude gilt die Verpflichtung, ausschließlich eine FFP2-Maske zu tragen (keine Schals, hochgezogene T-Shirts, sog. textile Alltagsmaske, sog. OP-Masken oder ähnliches, sondern ausschließlich , FFP2/3-Masken ohne Ausatemventil).
Auch am nummerierten Platz darf die Maske nicht abgenommen werden.
Neu: Der Gemeindegesang ist während des Gottesdiensten am festen Sitzplatz mit FFP2-Maske gestattet.

Einhaltung der allgemeinen bekannten Hygieneregeln:

  • Abstand von 1,5 m zwischen allen Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören (Familien oder WGs),
  • sowohl in Warteschlange und im TiG,
  • Hust- und Niesetikette,
  • Hände waschen/desinfizieren.

Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette gewährleisten zu können, sind alle Teilnehmer verpflichtet, das am Sitzplatz ausliegende Formular ausfüllen.
Bitte füllt dieses Formular wahrheitsgemäß aus und wählt keine Fakenamen und -kontaktdaten. Diese Formulare werden nur im Verdachtsfall an das Gesundheitsamt Mönchengladbach weitergeleitet, ansonsten nach Ablauf von 4 Wochen vollständig und datenschutzkonform vernichtet. Eine Datenverarbeitung darüber hinaus (z.B. Werbung) findet nicht statt.

Was derzeit nicht möglich ist:

  • Körperliche Begrüßungen (Umarmungen, Händeschütteln).
  • Garderobe: Jacken und Mäntel müssen an den Platz genommen und wegen der Brandschutzverordnung auf dem Schoß belassen werden.
  • Gastronomiebereich
  • Kindergottesdienst: Kinder müssen vor, während und nach dem Gottesdienstes bei ihren Eltern bleiben, diese tragen die Verantwortung zur Einhaltung dieser Maßnahme.
  • Herumreichen der Kollekte: Stattdessen bitten wir, digitale Zahldienste oder die zentrale Sammelstelle zu benutzen.
Sofagruppen

 Bitte beachtet die gerade aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen!

Es gelten die bekannten Regeln:

  • Verzicht auf Gesang,
  • 1,5 m Abstand halten,
  • Hust- und Niesetikette einhalten,
  • Hände waschen/desinfizieren,
  • keine körperlichen Umarmungen und Händeschütteln,
  • Fernbleiben bei Erkältungssymptomen.

Stand: 14.04.2022