Mit Predigten von Jan Hanser

Eine Serie über Neuanfänge trotz menschlichem Versagen und göttlichem Kollateralschaden

Die Erzählungen der Sintflut ist eine der großen Erzählungen der Menschheit. Nicht nur das Alte Testament, auch andere Kulturen berichten von diesem tsunamiähnlichen Ereignis. In der Bibel wird als Auslöser dieser Naturkatastrophe Gott genannt. Weil die Menschen durch und durch Böse waren sieht er keinen anderen Ausweg, als einen Schlussstrich unter das Projekt Erde zu ziehen. Schluss.
Ende.
Aus die Maus.
Vorbei.

Aber! War das wirklich Gott?
Wenn ja, warum und wie passt das zu dem liebenden Gott den uns Jesus vorstellt? Oder haben die Menschen damals entschieden, das so etwas nur von einem Gott kommen könnte, weil sie eben nicht nach modernen wissenschaftlichen Standards dachten und handelten?
In jedem Fall war es für die Autoren überhaupt undenkbar, das Leben und alles Geschehen ohne Gott zu denken.

Und da steigen wir ein. In die Arche. Mit der und mit Noah verfolgt Gott nämliche einen Rettungsplan. Dieser Plan erleidet keinen Schiffbruch sondern Menschen erleben, das Gott wirkt und da ist und mit ihnen einen Neuanfang macht.
Noah erlebt eine Katastrophe. In der Arche herrscht so was wie Quarantäne und alles läuft auf einen Neuanfang hin. Ist ja wie heute.

Diese Serie will mit dir auf die Suche gehen ob und wie Gott in allen Zeiten und in deinem Leben wirkt und dich begleitet.
Durch die Katastrophe in den Neuanfang.
Comeback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.